...Übersicht Welterbe

.......... Weltwunder der Antike ... Die neuen Weltwunder

...Startseite Archäologie






Ruinen von Angkor

Die Ruinen von Angkor habe ich an in dem Segment "Die Neuen Weltwunder - Angkor Wat" schon einmal ausführlich besprochen. So gesehen wollen und können wir uns hier eher kurz fassen. Bei der Komplexität der Materie wäre das sonst schwierig.

Die Ruinen von Angkor zählen zu den bedeutendsten archäologischen Stätten Südostasiens. Der Park liegt nahe Siem Reap und umfasst stolze 400 Quadratkilometer. Er beschränkt sich keinesfalls nur auf den weltberühmten Angkor Wat.

Im Archäologischen Park von Angkor finden sich die zum Teil großartigen Überreste verschiedenster Hauptstädte der Khmer. Die berühmtesten Baudenkmäler sind Angkor Wat, Angkor Thom und der Bayon.

Blick auf Angkor Wat
Blick auf Angkor Wat. Foto. K. Büsch

Deutlich weniger berühmt, dafür der vielleicht spektakulärste aller Tempel ist Ta Som. Er ist der einzige Tempel, den die Archäologen im ursprünglichen Zustand beließen. Er ist von Dschungel überwuchert, vor allem die von Würgefeigen überwachsenen Mauern sind ein spektakuläres und beliebtes Fotomotiv. Zumindest Freunde von Lara Croft werden ihn kennen, auch wenn es ihnen vielleicht nicht bewusst sein mag. Er spielte eine recht prominente Rolle im ersten Teil der Saga um die rauflustige "Archäologin".

Blick auf Angkor Wat
Ta Prohm. Foto. K. Büsch

Der heutige Angkor Park war zwischen dem 9. Und 15. Jahrhundert das Zentrum der Khmer Kultur. Die verschiedenen Könige errichteten immer neue Zentren ihrer Macht und so lässt sich an den Ruinen von Angkor auch gleich die Architekturgeschichte des Reiches ablesen.

Obwohl das Gebiet noch lange nicht als erforscht gilt, wurden schon rund 1000 Tempel und Heiligtümer entdeckt. Daneben gibt es auch hydraulische Anlagen - Bassins, Reservoirs, Dämme und Kanäle - und Kommunikationswege entdeckt. Auf dem Gebiet des Parks sind etliche, noch immer bewohnte Orte, die zum Teil bis in die Zeit der Khmer zurückdatieren. Angkor Wat gilt bis heute als wichtiges spirituelles Zentrum.

Angkor Park in Kambodscha ist seit 1992 offizieller Teil des Weltkulturerbes der UNESCO.








.Afrika
.. - Ruinen von Aksum
.. - Naturpark Drakensberg
.. - Robben Island
.. - Sterkfontein


.Amerika

.. - Dinosaurier-Provinzpark
.. - Fossilienstätte Joggins
.. - Historischer Bereich von Québec
.. - Cahokia Mounds
.. - Nationalpark Yellowstone
.. - Nationalpark Mesa Verde
.. - Coiba-Nationalpark
.. - Maya-Stadt Calakmul
.. - Maya-Stadt Palenque
.. - Nationalpark Tikal
.. - Antigua Guatemala
.. - Altstadt von Havanna


.Asien

.. - Ruinen von Petra
.. - Ruinen von Baalbek
.. - Ruinen von Angkor
.. - Die Chinesische Mauer
.. - Archäologische Stätte Masada
.. - Bucht von Ha-Long
.. - Luang Prabang
.. - Friedensdenkmal in Hiroshima
.. - Shinto-Schrein von Itsukushima
.. - Kaiserstadt Kyoto


.Australien/Ozeanien
.. - Großes Barriere-Riff
.. - Oper von Sydney
.. - Subantarktische Inseln


.Europa
.. - Berat und Gjirokastra
.. - Die Zipser Burg
.. - Levoča
.. - Historisches Zentrum von Prag
.. - Werke von Antonio Gaudí
.. - Hansestadt Visby
.. - San Marino
.. - Altstadt von Krakau
.. - Historisches Zentrum von Wien
.. - Hansestadt Lübeck
.. - Schlösser & Parks Potsdam/ Berlin
.. - Kölner Dom
.. - Wartburg
.. - Museumsinsel Berlin
.. - Opernhaus Bayreuth
.. - Bryggen
.. - Kotor
.. - Altstadt von Vilnius
.. - Stadt Valletta
.. - Historische Stadt Trogir
.. - Altstadt von Dubrovnik
.. - Historisches Zentrum von Rom
.. - Venedig
.. - Ensemble Bend of the Boyne
.. - Giant's Causeway
.. - Edinburgh
.. - Tower von London
.. - Akropolis von Athen
.. - Meteora-Klöster
.. - Ruinen von Olympia
.. - Seineufer in Paris
.. - Vulkanlandschaft auf La Réunion